Fastned wächst im dritten Quartal um 111%

Amsterdam, 12. Oktober 2017.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal haben sich Fastneds verkaufte Kilowattstunden, Umsatz und Anzahl der aktiven Kunden stark erhöht, obwohl die Automobilhersteller die wachsende Nachfrage nach Elektroautos nicht befriedigen konnten:

  • Verkaufte Kilowattstunden: 245.030 kWh (+113% verglichen mit Q3 2016)
  • Umsatz: 118.024 EUR (+111% verglichen mit Q3 2016)
  • Aktive Kunden: 4.786  (+88% verglichen mit Q3 2016)

Höhepunkte im dritten Quartal des Jahres 2017:

  • In den Niederlanden können Fahrer von Elektroautos nun praktisch alle Ladekarten an Fastned-Schnellladestationen verwenden.
  • In den Niederlanden und Deutschland hat Fastned weiter in die Netzanbindung investiert.
  • Im Anbetracht der geplanten Netzwerkentwicklung in Deutschland und Großbritannien wurden die Fastned-Teams in beiden Ländern erweitert.
  • Die Bundesregierung beteiligt sich mit 4,1 Mio. EUR an 25 Schnellladestationen in Deutschland.
  • In den Niederlanden gewann Fastned ein bahnbrechendes Gerichtsverfahren, das die Eröffnung zusätzlicher Ladengeschäfte an Fastned-Schnellladestationen ermöglicht. Das Angebot von Cafés und Toilettenanlagen soll zu einem verbesserten Kundenerlebnis beitragen. Leider hat die niederländische Regierung Berufung eingelegt.

Gegenwärtig fahren in den Niederlanden ca. 18.000 vollelektrische Fahrzeuge, rund 50% mehr als vor einem Jahr. Der Anstieg hätte größer sein können, doch gängige Elektroautos wie der Hyundai Ioniq und der Opel Ampera-E  sind von Lieferrückständen betroffen, was zu Wartezeiten von bis zu einem Jahr führt. Fastned geht davon aus, dass sich das Angebot in den kommenden Monaten verbessern wird und dass neue Modelle wie z.B. der Nissan Leaf 2 auf den Markt kommen, was zu einer Steigerung der Absatzentwicklung führen wird.

Die Grafiken des dritten Quartals können herunter geladen werden.

223779 fastned 5 rgb 87d119 large 1473173318

Für die JournalistInnen (nicht zur Veröffentlichung):

Weitere Informationen finden Sie auf www.fastned.de. In unserem Pressemappe finden Sie zusätzlich Fotos und Videos.

Download PDF
Download PDF
Über Fastned

Fastned entwickelt ein europäisches Ladenetzwerk von überdachten Schnellladestationen, an denen alle Elektroautos aufladen können. Das Unternehmen baut und betreibt die Standorte mit mehreren Ladegeräten, an denen Elektroautos in nur 20 Minuten aufladen können, entlang vielbefahrener Autobahnen. Das ermöglicht es Fahrerinnen und Fahrern, mit ihren Elektroautos durch ganz Europa zu reisen. Fastned ist derzeit mit 63 Ladestationen in den Niederlanden und künftig auch in Deutschland aktiv und wird sein Netzwerk in weiteren europäischen Ländern ausbauen. Momentan bereitet Fastned den Bau von Schnellladestationen in Deutschland, Großbritannien und Belgien vor. Die Aktien von Fastned sind an der Börse Nxchange notiert.

Die Umsetzung eines solchen europäischen Schnellladenetzwerkes ist eine Reaktion auf die schnell wachsende Zahl von reinen Elektroautos. Automobilhersteller wie Tesla, Audi, Volvo, Aston Martin, BMW, Nissan, Mitsubishi, Porsche, Volkswagen, Mercedes, Ford, General Motors und Renault investieren Milliarden von Euro in die Entwicklung und Produktionskapazität von reinen Elektrofahrzeugen. Mit der steigenden Zahl von Elektroautos steigt auch die Nachfrage nach qualitativer Ladeinfrastruktur. Fastned reagiert auf diese Nachfrage mit dem Bau der „Tankstelle der Zukunft“. Mitbegründer und CEO Michiel Langezaal: „Wir sind die Shell der Zukunft, aber unsere Energie kommt von der Sonne und dem Wind.“

www.fastned.nl/de