Fastned wächst im vierten Quartal um 110%

Das Umsatzwachstum des Schnellladeunternehmens lag im vierten Quartal bei über 15% pro Monat.

Amsterdam, 12. Januar 2018.

Fastned, eine Firma die ein europaweites Netzwerk von Schnellladestationen für Elektroautos entwickelt, hat die Ergebnisse für das vierte Quartal des Jahres 2017 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahresquartal haben sich Fastneds verkaufte Kilowattstunden, Umsatz und Anzahl der aktiven Kunden im vierten Quartal 2017 stark erhöht. Und das, obwohl Autohersteller wie Hyundai und Opel die steigende Nachfrage nach Elektroautos in den Niederlanden nicht bedienen konnten und es zu langen Wartezeiten bei der Lieferung von Neuwagen kam.

  • Verkaufte Kilowattstunden: 362.498 kWh (+115%)
  • Umsatz: 170.960 EUR (+110%)
  • Aktive Kunden: 6.278  (+98%)

Höhepunkte:

  • Ende 2017 gab es in den Niederlanden ca. 20.000 voll elektrische Fahrzeuge - 54% mehr im Vergleich zum Vorjahr. Das bedeuted, dass Fastned im Vergleich zum Markt mehr als doppelt so schnell gewachsen ist.
  • Zehn Fastned-Schnellladestationen haben die operative Gewinnschwelle erreicht. Das bedeutet, dass die Einnahmen dieser Stationen deren operative Kosten decken.
  • Anfang Dezember 2017 hat Fastned innerhalb von nur 10 Tagen 12,3 Mio. € durch die Ausgabe von Anleihen eingenommen.
  • Als weltweit erstes Unternehmen führte Fastned Autocharge ein.Damit wird der Ladevorgang automatisch - ohne die Nutzung einer Ladekarte - nach dem Einstecken des Steckers gestartet.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass diese Zahlen noch nicht auditiert wurden. Die auditierten Zahlen werden im März veröffentlicht.

Für die JournalistInnen (nicht zur Veröffentlichung):

Weitere Informationen finden Sie auf www.fastned.de oder in unserem Pressebereich. In unserem Presse-Kit finden Sie zusätzlich Fotos von die Schnellladestationen.

Download PDF
Download PDF
Über Fastned

Fastned entwickelt ein europäisches Ladenetzwerk von überdachten Schnellladestationen, an denen alle Elektroautos aufladen können. Das Unternehmen baut und betreibt die Standorte mit mehreren Ladegeräten, an denen Elektroautos in nur 20 Minuten aufladen können, entlang vielbefahrener Autobahnen. Das ermöglicht es Fahrerinnen und Fahrern, mit ihren Elektroautos durch ganz Europa zu reisen. Fastned betreibt derzeit 73 Ladestationen in den Niederlanden und eröffnet dieses Jahr die ersten Stationen in Deutschland. In den kommenden Jahren wird das Netzwerk auf weitere europäische Länder ausgeweitet. Momentan bereitet Fastned den Bau von Schnellladestationen in Deutschland, Großbritannien und Belgien vor. Die Aktien von Fastned sind an der Börse Nxchange notiert.

Die Umsetzung eines solchen europäischen Schnellladenetzwerkes ist eine Reaktion auf die schnell wachsende Zahl von reinen Elektroautos. Automobilhersteller wie investieren Milliarden von Euro in die Entwicklung und Produktionskapazität von reinen Elektrofahrzeugen. Mit der steigenden Zahl von Elektroautos steigt auch die Nachfrage nach qualitativer Ladeinfrastruktur. Fastned reagiert auf diese Nachfrage mit dem Bau der „Tankstelle der Zukunft“. Mitbegründer und CEO Michiel Langezaal: „Wir sind die Shell der Zukunft, aber unsere Energie kommt von der Sonne und dem Wind.“

www.fastned.nl/de